Domain-Identität

Von Domain-Impersonation spricht man, wenn ein Domain-Name verwendet wird, um sich als ein anderer Domain-Name auszugeben. Die Nachahmung kann absichtlich oder unabsichtlich erfolgen, und sie geschieht auf verschiedene Weise. Ein Domänen-Imitator kauft einen Domänennamen und verwendet ihn, um Informationen anzuzeigen, die nicht vom ursprünglichen Eigentümer der Website stammen, oder um Phishing-E-Mails zu versenden, die sich als legitime Quelle ausgeben. 

Was ist ein Domänenname? 

Um zu verstehen, wie dies geschehen kann, ist es wichtig zu wissen, was ein Domänenname ist. Ein Domänenname ist ein Text, der nach dem "www" in einer Internetadresse erscheint, z. B. "google.com". Er hilft den Benutzern, sich im Internet zurechtzufinden. Wenn Sie auf Ihrem Handy nach einer Website suchen und der Name als "google.com" angezeigt wird, bedeutet das, dass Sie die richtige Website gefunden haben.

Jede Website hat ihren eigenen, eindeutigen Domänennamen, was bedeutet, dass jede Website ihren eigenen Platz im Internet hat. Ohne einen Domänennamen müssten sich Websites IP-Adressen teilen, und IP-Adressen wären nicht so leicht zu merken, da sie aus langen Zahlen- und Buchstabenfolgen bestehen.

Domänennamen können bei einer Domänenregistrierungsstelle erworben werden, die sich um alle administrativen Aufgaben kümmert, die mit dem Besitz eines Domänennamens verbunden sind, z. B. die Registrierung bei der ICANN und die Sicherstellung, dass der Name so registriert ist, dass Ihre Markenrechte geschützt sind.

Domänennamen können auch bei einem Web-Hosting-Anbieter erworben werden, der Ihre Website auf seinen Servern hostet und dafür sorgt, dass sie rund um die Uhr erreichbar ist und funktioniert.

Domain Impersonation Definitionen und Bedeutung

Domain-Impersonation ist eine Form des Internet-Betrugs. Dabei gibt sich jemand als eine andere Person aus, indem er eine gefälschte Website oder eine gefälschte E-Mail-Domain einrichtet, die wie die echte aussieht, und dann versucht, Informationen von Benutzern zu stehlen. Wenn Sie beispielsweise eine Website besuchen, die wie die Website Ihrer Bank aussieht, aber in Wirklichkeit von jemandem betrieben wird, der Ihre Anmeldedaten stehlen will, handelt es sich um Domain-Impersonation.

Domain-Identität kann auf jeder Plattform vorkommen, einschließlich E-Mail und soziale Medien. Besonders weit verbreitet ist dies in App-Stores, wo sich Personen als offizielle Entwickler oder Herausgeber ausgeben können, um mit Downloads oder Werbeeinnahmen Geld zu verdienen.

Wie funktionieren Angriffe auf Domain-Identitäten? 

Domänennamen können auf verschiedene Weise nachgeahmt werden. Hier sind einige der häufigsten:

- Jemand registriert einen Domänennamen, der dem Domänennamen Ihres Unternehmens ähnlich ist oder sich ähnlich anhört, und verwendet ihn dann, um Spam-E-Mails an Ihre Kunden zu senden.

- Jemand registriert einen Domänennamen, der ähnlich aussieht oder klingt wie der Domänenname Ihres Unternehmens, aber er verwendet ihn im Zusammenhang mit seinem eigenen Geschäft (wenn Sie z. B. Schuhe verkaufen, könnte jemand "schuhe.com" registrieren und den Verkehr dorthin umleiten)

- Ein Hacker dringt in Ihre Website ein und ersetzt sie durch eigene Inhalte, die bösartigen Code oder betrügerische Links enthalten können.

- Ein Hacker fälscht oder fabriziert (Spoofing) Ihren Domänennamen, um sich als Ihr Unternehmen auszugeben; dies ist die häufigste Taktik bei Angriffen mit Domänen-Identität 

Wie kann man die Domain-Identifizierung stoppen?

Domain-Imitationen sind ein großes Problem für Unternehmen. Es kann den Ruf Ihrer Marke und den Gewinn Ihres Unternehmens ernsthaft schädigen.

Zum Glück gibt es Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sich vor Domain-Impersonation und anderen Cyber-Angriffen zu schützen. Hier sind einige der effektivsten Möglichkeiten, um Domain-Impersonation zu verhindern:

  1. Halten Sie Ausschau nach verdächtigen Aktivitäten
  2. Verwenden Sie sichere Passwörter und Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Überprüfen Sie regelmäßig die Whois-Einträge (und kontaktieren Sie gegebenenfalls die Strafverfolgungsbehörden)
  4. Verwendung eines Content Delivery Network(CDN)
  5. Registrieren Sie einen Domänennamen, der leicht zu merken und zu buchstabieren ist. Je einfacher Ihre Website zu finden ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich verirren und versuchen, woanders hinzugehen.
  6. Verwenden Sie auf all Ihren Seiten ein SSL-Zertifikat, damit die Besucher Ihrer Website in ihren Browsern grüne Indikatoren sehen. Dadurch wird sichergestellt, dass niemand auf persönliche Daten oder Passwörter, die in Formulare auf diesen Seiten eingegeben werden, zugreifen kann, ohne dass der Benutzer dies vorher genehmigt hat (was bedeutet, dass es weniger Möglichkeiten für Hacker gibt, auf diese Daten zuzugreifen).
  7. Vergewissern Sie sich, dass alle Links direkt nach Hause führen, wenn die Besucher darauf klicken, damit sie sich nicht verirren, wenn sie nicht länger auf einer Seite bleiben wollen; erwägen Sie stattdessen auch die Verwendung von Breadcrumbs, damit die Benutzer immer wissen, wo sie sich auf einer Seite befinden, wenn sie weitere Informationen wünschen, bevor sie nach dem Lesen aller anderen Seiten zurückkehren).

E-Mail-Authentifizierung zur Verhinderung von E-Mail-Domänen-Impersonierungsangriffen

E-Mail-Authentifizierung ist ein Verfahren, mit dem Sie überprüfen können, ob eine E-Mail vom vorgesehenen Absender gesendet wurde. Das bedeutet, dass Sie jede E-Mail, die authentifiziert wurde, bedenkenlos öffnen können. Wenn also jemand versucht, sich für Ihren Domänennamen auszugeben, wird er abgewiesen, bevor er zu jemand anderem durchdringt. Das bedeutet weniger Kopfzerbrechen für Sie und ein geringeres Risiko des Identitätsdiebstahls für Ihre Kunden!

Wenn Sie einen Anbieter von E-Mail-Authentifizierungsdiensten suchen, sollten Sie darauf achten, dass dieser über die entsprechenden Funktionen verfügt:

-Ein robustes System, mit dem Sie Nachrichten mit der Gewissheit senden und empfangen können, dass niemand außer autorisierten Mitarbeitern, Partnern oder Kunden auf sie zugreifen kann

-Eine benutzerfreundliche Oberfläche, die es den Nutzern leicht macht, sich jedes Mal anzumelden, wenn sie Zugang benötigen

-Schutz der Benutzerdaten vor Verstößen (besonders wichtig, wenn Ihr Unternehmen mit sensiblen Informationen arbeitet)

Unser DMARC-Analysator hilft Ihnen, Angriffe auf E-Mail-Domänen-Impersonation zu reduzieren, indem es Ihnen hilft, E-Mail-Authentifizierungsprotokolle einfach für Ihre Domäne zu implementieren, Ihre Berichte auf einer einzigen Oberfläche anzuzeigen und Maßnahmen gegen bösartige IPs zu ergreifen.

Neueste Beiträge von Ahona Rudra (alle anzeigen)