E-Mail-Betrug

E-Mail dient als wichtiger Kanal für die B2B-Lead-Generierung und Kundenkommunikation, ist aber auch einer der am häufigsten angegriffenen Kanäle für Cyberattacken und E-Mail-Betrugsversuche. Cyberkriminelle entwickeln ihre Angriffe ständig weiter, um mehr Informationen und finanzielle Vermögenswerte zu stehlen. Während sich Unternehmen weiterhin mit stärkeren Sicherheitsmaßnahmen zur Wehr setzen, müssen Cyberkriminelle ihre Taktiken ständig weiterentwickeln und ihre Phishing- und Spoofing-Techniken verbessern.

Im Jahr 2021 haben Sicherheitsforscher aus aller Welt einen drastischen Anstieg der Nutzung von Phishing-Angriffen auf Basis von maschinellem Lernen (ML) und künstlicher Intelligenz (KI) festgestellt, die von herkömmlichen E-Mail-Sicherheitslösungen unentdeckt bleiben. Das Hauptziel dieser Angriffe ist es, menschliches Verhalten zu manipulieren und Menschen dazu zu verleiten, unbefugte Handlungen auszuführen - wie etwa Geld auf Konten von Betrügern zu überweisen.

Während sich die Bedrohung durch E-Mail-basierte Angriffe und E-Mail-Betrug ständig weiterentwickelt, sollten Sie nicht zurückbleiben. Kennen Sie die E-Mail-Betrugstrends, die in den nächsten Jahren in Bezug auf Betrüger-Taktiken, Tools und Malware stattfinden werden. In diesem Blogbeitrag zeige ich Ihnen, wie Cyberkriminelle ihre Taktiken entwickeln, und erkläre, wie Ihr Unternehmen diese Art von E-Mail-Angriffen verhindern kann.

Arten von E-Mail-Betrug, vor denen Sie sich 2021 in Acht nehmen sollten

1. Business Email Compromise (BEC)

COVID-19 hat Unternehmen dazu gezwungen, Remote-Arbeitsumgebungen zu implementieren und auf virtuelle Kommunikation zwischen Mitarbeitern, Partnern und Kunden umzustellen. Während dies einige Vorteile mit sich bringt, ist der offensichtlichste Nachteil der alarmierende Anstieg von BEC im letzten Jahr. BEC ist ein breiterer Begriff, der sich auf E-Mail-Betrugsangriffe wie E-Mail-Spoofing und Phishing bezieht.

Die gängige Vorstellung ist, dass ein Cyber-Angreifer Ihren Domain-Namen verwendet, um E-Mails an Ihre Partner, Kunden oder Mitarbeiter zu senden, die versuchen, Unternehmensanmeldeinformationen zu stehlen, um Zugang zu vertraulichen Vermögenswerten zu erhalten oder Überweisungen zu veranlassen. BEC hat im vergangenen Jahr mehr als 70 % der Unternehmen betroffen und zum Verlust von Unternehmensvermögen im Wert von Milliarden Dollar geführt.

2. Entwickelte E-Mail-Phishing-Angriffe

E-Mail-Phishing-Angriffe haben sich in den letzten Jahren drastisch weiterentwickelt, obwohl das Motiv dasselbe geblieben ist: Es geht darum, Ihre vertrauenswürdigen Partner, Mitarbeiter und Kunden dazu zu verleiten, auf bösartige Links zu klicken, die in einer scheinbar von Ihnen gesendeten E-Mail enthalten sind, um die Installation von Malware oder den Diebstahl von Zugangsdaten zu initiieren. Entwickelte E-Mail-Betrüger versenden Phishing-E-Mails, die nur schwer zu erkennen sind. Vom Schreiben tadelloser Betreffzeilen und fehlerfreier Inhalte bis hin zur Erstellung gefälschter Landing Pages mit einem hohen Maß an Genauigkeit ist die manuelle Verfolgung ihrer Aktivitäten im Jahr 2021 immer schwieriger geworden.

3. Man-In-The-Middle

Vorbei sind die Zeiten, in denen Angreifer schlecht geschriebene E-Mails verschickten, die selbst ein Laie als betrügerisch identifizieren konnte. Bedrohungsakteure nutzen heutzutage SMTP-Sicherheitsprobleme wie die Verwendung von opportunistischer Verschlüsselung bei E-Mail-Transaktionen zwischen zwei kommunizierenden E-Mail-Servern aus, indem sie die Konversation abhören, nachdem sie die gesicherte Verbindung erfolgreich auf eine unverschlüsselte zurückgestuft haben. MITM-Angriffe wie SMTP-Downgrade und DNS-Spoofing haben im Jahr 2021 zunehmend an Popularität gewonnen.

4. CEO-Betrug

CEO-Fraud bezieht sich auf Betrugsversuche, die auf hochrangige Führungskräfte abzielen, um Zugang zu vertraulichen Informationen zu erhalten. Angreifer tun dies, indem sie die Identitäten tatsächlicher Personen wie CEOs oder CFOs annehmen und eine Nachricht an Personen auf niedrigeren Ebenen innerhalb des Unternehmens, an Partner und Kunden senden und sie so zur Preisgabe vertraulicher Informationen verleiten. Diese Art von Angriff wird auch als Business Email Compromise oder Whaling bezeichnet. In einem geschäftlichen Umfeld versuchen einige Kriminelle, eine glaubhaftere E-Mail zu erstellen, indem sie sich als Entscheidungsträger eines Unternehmens ausgeben. Dies ermöglicht es ihnen, um einfache Geldüberweisungen oder sensible Informationen über das Unternehmen zu bitten.

5. COVID-19 Impfstoff-Köder

Sicherheitsforscher haben aufgedeckt, dass Hacker immer noch versuchen, aus den Ängsten im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie Kapital zu schlagen. Jüngste Studien werfen ein Licht auf die Denkweise von Cyberkriminellen. Sie zeigen ein anhaltendes Interesse am Zustand der Panik rund um die COVID-19-Pandemie und einen messbaren Anstieg von Phishing- und Business-E-Mail-Compromise (BEC)-Attacken, die auf Unternehmensleiter abzielen. Das Medium für diese Angriffe ist ein gefälschter COVID-19-Impfstoff, der sofort das Interesse der E-Mail-Empfänger weckt.

Wie können Sie die E-Mail-Sicherheit verbessern?

  • Konfigurieren Sie Ihre Domain mit E-Mail-Authentifizierungsstandards wie SPF, DKIM und DMARC
  • Wechseln Sie von DMARC-Überwachung zu DMARC-Durchsetzung, um maximalen Schutz vor BEC, CEO-Betrug und weiterentwickelten Phishing-Angriffen zu erhalten
  • Kontinuierliche Überwachung des E-Mail-Verkehrs und der Authentifizierungsergebnisse von Zeit zu Zeit
  • Verschlüsselung in SMTP mit MTA-STS obligatorisch machen, um MITM-Angriffe abzuschwächen
  • Erhalten Sie regelmäßige Benachrichtigungen über E-Mail-Zustellungsprobleme mit Details zu deren Ursachen mit SMTP-TLS-Reporting (TLS-RPT)
  • Entschärfen Sie SPF-Permerror, indem Sie stets unter dem Limit von 10 DNS-Lookups bleiben
  • Helfen Sie Ihren Empfängern, Ihre Marke in ihren Posteingängen visuell zu identifizieren - mit BIMI

PowerDMARC ist Ihre SaaS-Plattform für E-Mail-Authentifizierung, die alle E-Mail-Authentifizierungsprotokolle wie SPF, DKIM, MTA-STS, TLS-RPT und BIMI auf einer einzigen Glasscheibe vereint. Registrieren Sie sich noch heute, um Ihren kostenlosen DMARC-Analyzer zu erhalten !